Wieder guter Draht zum Wettergott!

Ja den haben die Löörer und der Hoofe offensichtlich!

Nicht gerade bei Sonnenschein – obwohl die Strahlen ab und an die Wolkendecke durchbrachen – aber trocken kamen alle Lööre Zochteilnehmer wieder am Markt an. Entsprechend groß war der Andrang an den Rändern des Zochwegs, die Rufe nach Kamelle lauter und intensiver denn je.

Mit über 100 Teilnehmer reihte sich der Hoofe in zwei Gruppen in den närrischen Löörer Lindwurm ein. Die Jugendgruppe „der Schuppentrupp“ bot dem jugendlichen Alter angepasst mit Wagen und in den Kostümen des online Spiels „Super Mario“, ein herrlich buntes Bild. Die Fussgruppe des „Erwachsenen Hoofe“ bot mit 56 Teilnehmern als „Kölsche Pippi Langstrumpf“, die Frauen, in Begleitung ihres Vaters, Kapitän und Seeräuber, die Hoofe Männer, ebenfalls ein prächtiges, vielgelobtes Bild. Die Villa Kunterbunt als Wagen rundete das Thema ab unter dem Motto:

„Wir wollen leben wie Pippi Langstrumpf: unbeschwert!.

Doch mir Löörer stemme ene Oohs un net en Pärd!“

Die Stimmung in beiden Gruppen war prächtig, wie auch im ganzen Zoch. So wurden die Rufe nach Kamelle reichlich belohnt und nicht nur mit Kamelle!